• TAG Heuer – Carrera Chronograph

    1963 auf der Rennstrecke geboren, verkörpert die TAG Heuer Carrera die Essenz von Ausdauer und Hochleistung, die sich an Ihrem Handgelenk manifestiert. Diese Uhr ist nicht nur ein Zeitmesser, sondern ein selbstbewusstes Statement für einen eleganten und zugleich sportlichen Stil. Um den 60. Geburtstag des Modells ‘Heuer Carrera’ zu feiern, präsentierte TAG Heuer den Carrera Chronograph 39 mm und den Carrera Chronograph Tourbillon 42 mm, eine neue Interpretation der legendären ‘Glassbox’ in verschiedenen Variationen.

    KÜHNES BLAU

    In ihrer neu interpretierten Form verkörpert die legendäre ‘Heuer Carrera’ mit ihrem unverkennbaren blauen TAG Heuer Carrera-Look ein Statement von zeitloser Klasse. Diese Uhr kombiniert geschickt das Erbe der ikonischen Carrera mit mutigen technologischen Neuerungen und spricht die Sprache des klassischen Designs mit einem Hauch zeitgenössischer Raffinesse.

    FÜR ALLE

    Ein besonderes Augenmerk liegt darauf, dass die Tachymeterskala zum Rand des Zifferblatts hin stark gewölbt ist, was sie auch aus einem schrägen Blickwinkel und bei hoher Geschwindigkeit sehr gut ablesbar macht. Die dadurch entstandene Tiefe und die intensiv blaue Optik lassen das Blatt mit umgekehrtem Tricompax-Layout zu einem Eye-Catcher werden, der aus allen Blickwinkeln begeistert. Mit einem Durchmesser von 39 mm und einer Dicke von nur 14 mm bietet die Uhr eine ausgewogene Balance zwischen Präsenz und Tragekomfort. Wie ein Tribut an die Ursprünge der Carrera schmückt der weiße Schriftzug bei 12 Uhr das Zifferblatt, genau wie beim Original von 1963. Die klassischen Designelemente der historischen Carrera wurden sorgfältig bewahrt, während innovative Konzepte nahtlos integriert wurden.

    EINE NEUE ÄRÄ FÜR EIN IKONISCHES UHRWERK

    Unter der Haube tickt das Automatikwerk Calibre TH20-00, das mit 4 Hertz oder 28.800 Schwingungen pro Stunde präzise seine Aufgabe erfüllt und durch den verschraubten Saphirglasboden zu erblicken ist. Ziel war es, eine dünnere Kaliber mit weniger Bauteilen und dennoch einer längeren Gangreserve zu entwickeln, was in einem beeindruckenden Profil von nur 6,9 mm resultierte. Dieses innovative Uhrwerk verbindet nahtlos die traditionsreiche Vergangenheit und die innovative Zukunft der Maison TAG Heuer.

    CARRERA CHRONOGRAPH TOURBILLON

    Diese einzigartige 42-mm-Ausführung der “Glassbox” besticht durch ein tiefblaues Zifferblatt das mit markanten orangefarbenen Details versehen ist und stolz das TAG Heuer Tourbillon-Uhrwerk, das Calibre TH20-09 Automatic COSC, bei 6 Uhr zur Schau stellt. Die TAG Heuer Chronograph Tourbillon 42 mm ist nicht nur ein stilvolles Accessoire, sondern auch bereit für die Geschwindigkeit und Intensität der Rennstrecke.

    Entdecken Sie die Kollektionen von TAG Heuer in der Embassy Boutique in Luzern.
  • Speake Marin – Ripples

    Wenn das RIPPLES La City Gehäuse von der Architektur des Finanzdistrikts von London inspiriert ist, was könnte natürlicher sein, als es mit einem Zifferblatt zu ergänzen, das das Grün vom Sky Garden Londons aufnimmt? Und die herzförmigen, rhodinierten zentralen Stunden- und Minutenzeiger zollen SPEAKE MARINs britischen Ursprüngen Tribut. Sie erinnern an die Zeiger der berühmten Big Ben Uhr.

    METALLISCH GRÜNE ELEGANZ

    Die metallisch grüne Farbe des Zifferblatts ist das Ergebnis handwerklichen Geschicks. Um diese einzigartige grüne Farbe für Speake Marin zu erreichen, ist ein komplexer Prozess erforderlich. Das Zifferblatt besteht aus einer rhodinierten Messingplatte, die verschiedene Lichtreflexionen ermöglicht. Es ist graviert mit horizontalen Wellen im handgeschliffenen Satin-Finish, die mit einer metallisch grünen PVD-Beschichtung überzogen sind. Dieses gravierte Wellenmotiv erzeugt ein dynamisches Spiel von Licht und Schatten.

    Die herzförmigen, rhodinierten zentralen Stunden- und Minutenzeiger zollen SPEAKE MARINs britischen Ursprüngen Tribut und erinnern an die Zeiger der berühmten Big Ben Uhr. Die kleine Sekunde befindet sich um 1:30 Uhr.

    Gehäuseform

    Das “La City”-Gehäuse, vereint harmonisch runde und quadratische Formen. Hergestellt aus poliertem/matt gebürstetem Edelstahl, verfügt es über eine stilvolle achteckige Lünette mit abgerundeten, abgeschrägten und polierten Kanten sowie eine geschützte Schraubkrone.

    Der transparente Gehäuseboden mit seinem Saphirglas bietet einen Blick ins Herz der Uhr und ermöglicht die Betrachtung des sorgfältig gestalteten In-House-Uhrwerks. Mit einem Durchmesser von 40,30 mm und einer Dicke von nur 9,20 mm erreicht man eine perfekte Balance zwischen Präsenz und Tragekomfort.

    Das Uhrwerk

    Die Ripples Metallic Green wird von dem hauseigenen automatischen Uhrwerk angetrieben, das über einen voll integrierten Mikrorotor aus Wolfram, rhodinierte Genfer Streifen, Brücken mit handgeschliffenen,anglierten und  polierten Kanten verfügt. Das Kaliber SMA03-T, bestehend aus 144 Komponenten verfügt über einen Gangreserve von 52 Stunden, und wurde in der Manufaktur “Le Cercle des Horlogers” von Speake Marin entwickelt, zusammengebaut und getestet.

    Entdecken Sie die Kollektionen von Speake Marin in der Embassy Boutique in Luzern.

     

     

     

  • Arnold & Son Tourbillon Skeleton

    Neben ihren geschmeidigen Kurven und ihren grosszügigen Öffnungen brilliert die Ultrathin Tourbillon Skeleton insbesondere durch ihre geringe Höhe. In ihrem neuen Gehäuse, das mit einem Durchmesser von 41,5 mm und einer Höhe von 8,4 mm aufwartet, präsentiert sich das Kaliber mit fliegendem Tourbillon in seiner reinsten Form. Die Kollektion Ultrathin Tourbillon Skeleton kleidet sich in Rotgold bzw. Platin und ist in zwei auf je 28 Exemplare limitierten Serien erhältlich.

    ULTRATHIN TOURBILLON SKELETON

    In the picture you see the Arnold & Son ultrathin tourbillon on a tableMit seiner Höhe von nur 3,3 mm zählt es zu den flachsten skelettierten Tourbillon-Kalibern überhaupt, während das fliegende Ein-Minuten-Tourbillon mit einer Unruh mit variablem Trägheitsmoment ausgestattet ist, die eine stabilere Regulierung garantiert.

    Im Herzen der Ultrathin Tourbillon Skeleton schlägt das Kaliber A&S8320, dessen Feinheit und Architektur im Vordergrund stehen. Zur Minimierung der Höhe wurde bei diesem Kaliber auf eine obere Brücke verzichtet, deshalb wird es der Kategorie der fliegenden Tourbillons zugeordnet.

    Die Gewichtchen der Unruh sorgen für ein variables Trägheitsmoment und damit für eine langfristig präzisere Regulierung der Uhr. Der schlanke dreieckige Tourbillonkäfig wird von einem Doppelpfeil gestützt, der in Wirklichkeit ein Gegengewicht ist. Die Pfeilspitze auf Höhe der Achse des Hemmungsrads dient als Sekundenanzeige, da die Rotationsdauer des Käfigs genau eine Minute beträgt.

    STRAHLENDE STREIFEN

    In the picture you see the Arnold & Son ultrathin tourbillon on a tableSkelettierte Uhrwerke sollen immer eine Botschaft übermitteln, wobei diese geometrisch, generisch oder ganz minimal sein kann. Bei der Ultrathin Tourbillon Skeleton offenbart die Aushöhlung des Kalibers markante Rundungen und zahlreiche Wendepunkte. Diese werden durch eine originelle Finissierung zusätzlich unterstrichen. Ob Rotgold oder Platin: die Brücken der Ultrathin Tourbillon Skeleton wurden nach der Verzierung mit strahlenförmigen Genfer Streifen mit einer PVD-Beschichtung in Roségold (4N) versehen. Der das Kaliber umgebende Höhenring trägt dieselbe Finissierung, sodass die Arnod-&-Son-Signatur bei 6 Uhr deutlich sichtbar ist und sich das dezentral angeordnete Zifferblatt aus weißem Opal in seiner reinsten Form präsentieren kann.

    Entdecken Sie die Kollektionen von Arnold & Son in der Embassy Boutique in Luzern.
  • Longines Conquest Heritage

    Die Kollektion Conquest steht für Wagemut und Einfallsreichtum. Sie ist die erste Longines Uhrenlinie, deren Name 1954 beim Eidgenössischen Büro für geistiges Eigentum in Bern (Schweiz) geschützt wurde.

    CONQUEST HERITAGE CENTRAL POWER RESERVE

    Anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der bekannten Kollektion CONQUEST präsentiert Longines die neue CONQUEST HERITAGE CENTRAL POWER RESERVE, die von einem legendären Modell aus den späten 1950er Jahren inspiriert ist. Ihre Gangreserveanzeige ist einzigartig in der Welt der Uhrmacherkunst: Sie wird von zwei sich drehenden Scheiben in der Mitte des Zifferblatts veranschaulicht. Dieser aussergewöhnliche Zeitmesser, der in den Farbvarianten Champagner, Anthrazit oder Schwarz erhältlich ist, zeugt von der technischen Kompetenz und zeitlosen Eleganz der Marke.

    Die Conquest, die von Anfang an einen Automatikaufzug besass und wasserdicht war, wurde stets mit der Welt des Sports und der Ausnahmeleistungen in Verbindung gebracht. Im Jahr 1959 wurde die Kollektion um ein Modell ergänzt, das diesen Pioniergeist perfekt verkörpert: Es verfügt über eine einzigartige Gangreserveanzeige mit zwei sich drehenden Scheiben in der Mitte des Zifferblatts. Zum 70-jährigen Jubiläum der Kollektion Conquest (1954-2024) präsentiert Longines die neue Conquest Heritage Central Power Reserve. Als Hommage an den historischen Vorgänger wird die Gangreserve auf zwei sich drehenden Scheiben in der Mitte des Zifferblatts angezeigt. Diese einzigartige Konstruktion, die von Longines entwickelt wurde und ausschliesslich bei der Marke zum Einsatz kommt, positioniert die Anzeige der Gangreserve auf der zentralen Entspannungsscheibe. In Stabform und mit breiter Spitze weist sie die aktuelle Energieversorgung des Uhrwerks auf der äusseren Spannungsscheibe aus, die von ’64’ bis ‘0’ skaliert ist.

    Sie zeigt die verbleibenden Stunden der Gangreserve an – also die restliche Laufzeit der Uhr. Neue Energie erhält das automatische Uhrwerk durch Drehen der Krone oder die Bewegung des Handgelenks, wodurch sich auch die Spannungsscheibe dreht. Auf diese Weise ändert sich die Ästhetik des Zifferblatts ständig – eine so originelle wie poetische Darstellung der verrinnenden Zeit. Diese innovative Vorrichtung knüpft an die lange Geschichte der Longines Zeitmesser mit drehbaren Scheiben an, wie etwa die Stundenwinkeluhren, die seit den späten 1920er Jahren für die Luftfahrt entwickelt wurden.

    Gangreservefunktion

    Die Komplikation der Gangreserve gibt an, wie lange eine mechanische Uhr weiterlaufen kann, ohne dass sie aufgezogen werden muss. Es handelt sich um einen komplexen Mechanismus. Im Inneren des Uhrwerks speichert eine Feder die Energie, die durch den Aufzug erzeugt wird. Diese Energie wird dann kontrolliert abgegeben, um das Uhrwerk anzutreiben. Die Gangreserve gibt also an, wie lange die gespeicherte Energie es der Uhr ermöglicht, die Zeit auch ohne Aufziehen anzuzeigen. Die Gangreserve wird auf dem Zifferblatt der Uhr angezeigt und meist in Stunden angegeben.

    Entdecken Sie die Kollektionen von Longines in der Embassy Boutique in Luzern.